Archiv

LRin Teschl-Hofmeister auf Infotour in Mödling!

Mag.a Christiane Teschl-Hofmeister stand in Betrieben und bei Gesprächen mit VertreterInnen von FCG und LehrerInnen Rede und Antwort zu aktuellen Themen, Sorgen und Wünschen.

Im Rahmen ihrer großen NÖAAB-Sommertour machte Niederösterreichs Landesrätin Mag.a  Christiane Teschl-Hofmeister zum Abschluss am 1. September in Mödling Station. Bei einem Pressegespräch im Mautwirtshaus berichtete sie von den Erfahrungen und Themen, die die Menschen und Betriebe in unserem Bezirk aktuell bewegen.

Herzlich begrüßt wurde sie dabei von Mödlings Bürgermeister und Nationalratsabgeordneten Hans Stefan Hintner. Über den Tag begleitet wurde die Landesrätin von ÖAAB-Bezirksobmann GfGR Alexander Nowotny und seiner Stellvertreterin Dir. Katharina Hussian. Nowotny dankte Hussian herzlich für die professionelle Vorbereitung des dichten Programms für die Landesrätin.Im Laufe des Nachmittags standen so informative Betriebesbesuche bei König und Bauer in Maria Enzersdorf, der runde Tisch bei der FCG-AK-Fraktion in Gumpoldskirchen  oder der Bildungs-Stammtisch mit  LehrervertreterInnen in Kaltenleutgeben auf dem Programm.

LRin Teschl-Hofmeister fasste ihre Eindrücke der Begegnungen kurz zusammen: "Die Teuerung, die steigenden Energiepreise und der Fachkräftemangel sind die drei aktuell  bestimmenden Themen. Ich habe bei all den Sorgen aber auch viele Betriebe gesehen, die alleine oder auch in Zusammenarbeit mit dem Land NÖ kreative und tolle Lösungen entwickelt haben. Wie etwa eine selbst organisierte und vom Land geförderte Betreuung für Kinder auch in kleineren Betrieben, oder Eltern-Fahrgemeinschaften um die Kinder von oder zu den Bildungseinrichtungen zu bringen!"

Betreuung für die Kleinsten ist wichtigstes Thema

Als vordringlichstes Problem des NAAÖB sah Teschl-Hofmeister die Quote bei der Betreuung der bis 2jährigen, wo man zwar stetig besser werde, aber noch Aufholbedarf habe. " NÖ ist  insgesamt auf einem sehr guten Weg, aktuell haben wir über 71.000 Kinder in Betreuung, in unseren über 1000 Kindergärten sind mehr als 9000 MitarbeiterInnen beschäftigt.Zudem haben wir noch vor Corona eine Förderung für Betriebskindergärten beschlossen die immer besser angenommen wird", so die Landesrätin.

Anti-Teuerungs-Offensiven greifen

Als weitere erfolgreiche Anti-Teuerungs-Offensive hob Teschl-Hofmeister das blau-gelbe Schulstartgeld mit 100 Euro pro Kind hervor:"Aktuell haben wir rund 87.000 Anträge für mehr als 130.000 Kinder.Zudem gilt der Bonus auch für Lehrlinge und sogar für die, die ihre Ausbildung nicht in Niederösterreich absolvieren aber hier gemeldet sind."

Nationalrat Hans Stefan Hintner schlug hier  in dieselbe Kerbe und freute sich, "dass das rund 28 Milliarden Euro schwere Anti-Teuerungspaket der Bundesregierung bei den Leuten ankommt.Aktuell werden der Klimabonus (500 Euro für alle Erwachsenen, 250 Euro für Kinder), der Teuerungsausgleich (300 Euro für Menschen mit geringem Einkommen) sowie eine Außerordentliche Einmalzahlung (bis zu 500 Euro für Pensionisten; für Arbeitnehmer ab 2023) überwiesen. Und zusätzlich profitieren die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher auch noch von der blau-gelben Strompreisbremse und der nun greifenden Senkung der mittleren  Steuerstufe", betonte Hintner die zahlreichen Anti-Teuerungsinitativen von Land und Bund.

get together nach einem langen Tag

Zum Abschluss eines langen und arbeitsintensiven Tages gab es noch ein gemütliches get together, bei dem die Landesrätin im ungezwungenen Rahmen zum Plaudern und Netzwerken in der Wiener Hütte in Kaltenleutgeben eingeladen hatte. 

"Ich darf mich bei allen helfenden Händen und Betrieben, die diesen Tag heute möglich gemacht haben, sehr herzlich bedanken. Man hat einmal mehr gesehen, dass der ÖAAB Niederösterreich starke Politik für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer macht.Aber immer auch auf Augenhöhe mit unseren wichtigsten Partnern: den Betrieben und Geschäften, die die Arbeitsplätze auch schaffen", strich Alexander Nowotny hervor.

 

Bild 1: 

Bild2: Der erweiterte Bezirksvorstand des ÖAAB Mödling hatte sich zum gemütlichen get together auf der Wiener Hütte in Kaltenleutgeben eingefunden.

Zurück