Archiv

ÖAAB-Obfrau Teschl-Hofmeister in Mödling

Die Landesrätin und frisch gebackene NÖAAB-Landesgeschäftsführerin stellte aktuelle Themen und Initiativen in Mödling vor.

Die neue geschäftsführende NÖ-Landesobfrau des ÖAAB LRin Christiane Teschl-Hofmeister besuchte am 19. Juni die ÖAAB-Bezirkssitzung in Mödling. Dabei wurde sie von einer hochrangigen AAB-Delegation mit Nationalrat und Ehrenobmann BGM Hans Stefan Hintner, Bezirksobmann GfGR Alexander Nowotny und Bezirksparteiobmann BGM LAbg. Martin Schuster, Mödlings ÖAAB-Obmann STR Otto Rezac sowie STR Franziska Olischer an der Spitze herzlich begrüßt.

Auf der Agenda standen die aktuelle Themen des ÖAAB, die natürlich auch stark von den Nachwehen der Corona-Krise beeinflusst waren. Allen voran steuerliche Entlastung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und natürlich die Entlastung der Familien in Niederösterreich. Aber auch auf die wichtige Unterstützung für die Wirtschaft, die die Jobs erst einmal schaffen muss, wurde nicht vergessen. Weiters Investitionen in Klimaschut sowie  Digitalisierung und Regionalisierung, um den Standort Österreich weiter nachhaltig zu stärken.

Auch der neu eingerichtete Familien-Härtefonds, der Ausbau der Regionalbahnen oder die wichtigen finanziellen Unterstützung der Kommunen im Rahmen der Gemeindepakete wurden besprochen.

"Wir wollen auch künftig wichtige Initiativen für Arbeitnehmer und Familien setzen und den ÖAAB künftig noch stärker als gestaltende Kraft innerhalb der Familie der Volkspartei und in der politischen Landschaft generell positionieren", so Teschl-Hofmeister, die sich über die gute Stimmung während ihres Arbeitsbesuches in Mödling freute.

Linktipp:www.noeeaab.at

Zurück