Archiv

"STARK in der Krise. STARK für Mödling!"

Die aktuelle Ausgabe von "Miteinander Mödling" befasst sich mit der Bewältigung und den Auswirkungen der Covid 19-Pandemie in unserer Stadt.

Vor allem von älteren Mödlingerinnen und Mödlingern hörte man manchmal, dass sie den Krieg und die Aufbaujahre miterlebt hätten, was solle also die Furcht vor diesem Virus und die ganzen Verbote und überhaupt die lästigen Schutzmasken. Die Corona Krise mag beim Vergleich der Kriegsjahre lächerlich erscheinen, doch jede Krise hat ihre „Zeit“ und ihre Auswirkungen.

DAS „MITEINANDER“ WAR UND IST SPÜRBAR!
Eines vorweg: Die Disziplin und das Miteinander in der Stadt Mödling waren und sind in diesen ungewöhnlichen Wochen großartig. Am Höhepunkt der Corona-Infektionen waren in der Stadt maximal 22 Personen betroffen, der überwiegende Teil war in häuslicher Pflege, zwei Personen mit Vorerkrankungen sind leider verstorben.

Die Hauptaufgabe der Stadt war und ist die Sicherung der „Daseinsvorsorge“, das heißt, das reibungslose Funktionieren der Müllabfuhr, des Kanals, der Wasserversorgung und der allgemeinen städtischen Infrastruktur. Die Sicherung dieser Leistungen ist in hervorragender Weise gelungen und ein besonderer Dank gilt dem Vorsitzenden des Zivilschutzbeirates, Feuerwehrkommandanten Peter Lichtenöcker, der mit großer Umsicht maßgeblich bei der Planung und Umsetzung der  Vorgaben beteiligt war. Aber auch die Initiative „Mödling hilft“, unter der Patronanz des Roten Kreuzes, zeigte, was unter „angewandter Nächstenliebe“ zu verstehen ist.

ACHTSAM BLEIBEN!
Gegen das Corona Virus gibt es keine Impfung und kein Medikament. Der Pandemie kann man mit einigen wenigen Regeln begegnen, niemand muss an Hunger, Durst oder unter Waffengewalt leiden. Dass auch in unserer Stadt über einige Zeit das Klopapier ausverkauft war, wäre einer eigenen Betrachtung wert. Aber wohin Irrwege oder das Nichthandeln von Regierungen führen kann, zeigen uns leider die USA, Großbritannien oder Schweden.

Auch in Mödling wird es lange Zeit nicht so sein, wie wir es noch im  Jänner 2020 gewohnt waren. Deshalb: Bis wir ein Medikament oder eine Impfung haben, weiterhin achtsam miteinander umgehen und weiterhin das „Miteinander“ in unserer  schönen Stadt pflegen!

Mit herzlichen Grüßen,
Ihr Abg.z.NR Hans Stefan Hintner
Bürgermeister

Die aktuelle Ausgabe von "Miteinander Mödling" finden Sie gleich nachstehend zum Download!

Zurück