Archiv

Volle Kraft für den Bezirk Mödling!

Der neu gewählte Bezirksvorstand der Mödlinger ÖVP skizziert seine wichtigsten Themen und Vorhaben im Nationalrat, dem Bundesrat und dem NÖ Landtag.

Seit knapp einem Monat ist der neue Bezirksparteivorstand der Volkspartei im Amt. Auf Bundesebene ist der Bezirk mit Abg. z.NR Bürgermeister Hans Stefan Hintner und Bundesrätin Marlene Zeidler-Beck vertreten, auf Landesebene wirkt LAbg Martin Schuster. Somit ist der Bezirk Mödling in allen drei gesetzgebenden Organen in der Republik mit MandatarInnen stark vertreten, die sich tagtäglich für unsere Region einsetzen.

Die wichtigsten Arbeitsschwerpunkte der nächsten Jahre

  • Überarbeitung der regionalen Leitplanung: Der Bezirk hat bereits vor 5 Jahren als Pilotregion einen regionalen Leitplan erstellt. Dieser wird nun in einem vom Land unterstützen Prozess, in den alle Gemeinden eingebunden werden, adaptiert um die neuen Herausforderungen abdecken zu können.
  • Öffentlicher Verkehr: Am 1. Dezember dieses Jahres startet nach mehrjähriger Vorbereitungszeit das Anrufsammeltaxi im Bezirk Mödling. Dieses ist die größte Verbesserung des öffentlichen Verkehrs im Bezirk die es je gab. „In 17 der 20 Gemeinden im Bezirk ist nun die ‚letzte Meile‘ abgedeckt und es ist möglich nahezu jeden Ort öffentlich zu erreichen“, erklärt LAbg Martin Schuster.
    Der Ausbau der Südbahn wird in den nächsten Jahren eine große Herausforderung für die betroffenen Gemeinden. Nach der Fertigstellung wird ein U-Bahn Takt von Mödling nach Wien möglich sein.
  • Klimaticket: Durch den intensiven Einsatz der Mandatare des Bezirks und des Landes Niederösterreich ist es gelungen, dass neben der Einführung des Klimatickets, auch die bisher gültige Streckenkarte bestehen bleibt. „Die Beibehaltung der Streckenkarten ist ein großer Erfolg für unsere Pendlerinnen und Pendler, denn es war für uns undenkbar, dass der tägliche Weg zur Arbeit durch das Klimaticket signifikant verteuert wird“, berichtet Abg. z.NR Hans Stefan Hintner.
  • Wirtschaft: Mit rund 10.000 Unternehmen und einem Steueraufkommen von rund 1,3 Mrd Euro ist der Bezirk Mödling der wirtschaftskräftigste im gesamten Bundesland. Trotz der Unsicherheiten die die Pandemie verursacht und der Rohstoffknappheit, ist die Stimmung in den Unternehmen grundsätzlich eine sehr gute. Besonders erfreulich ist, dass die Anzahl der Lehrbetriebe wieder steigt und somit wieder mehr dringend benötigte Facharbeiter ausgebildet werden.
  • Familie und Kinder: Mit 97,3% Betreuungsquote der 3- bis 6-jährigen liegt Niederösterreich im Spitzenfeld in ganz Österreich. Für die 0- bis 2-jährigen werden landesweit derzeit viele Kleinkindergruppen errichtet. „Der weitere Ausbau der Kleinstkinderbetreuung ist ein wesentlicher Bestandteil zur Schließung der Karenzlücke von 6 Monaten und ist unerlässlich um Familie und Beruf vereinbaren zu können“, erklärt BR Marlene Zeidler-Beck.

Der Ausbau der Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen ist ebenfalls ein Schwerpunkt, um Kinder vor der Verbreitung von Hasspostings und Fakenews zu schützen.

„Wir alle haben unsere Wurzeln tief in den Gemeinden und somit im Bezirk Mödling und können daher viel für unsere Region in Land und Bund erreichen“, fassen Hintner, Schuster und Zeidler-Beck zusammen.

Link:Volkspartei Bezirk Mödling

Zurück